Herzlich Willkommen

Hier erfahren Sie alles über englische Gärten und Landschaftsgärten. Es gibt Ratschläge und Wissenswertes für Gartenbesitzer, die sich einen Park gestalten wollen, aber auch für alle Interessierten, die sich über Landschaftsgärten und deren Entstehung schlau machen möchten. Diese Seite bietet ausführliche Informationen zur Geschichte des englischen Gartens und aktuelle Trends im Gartenbau.

Natürlichkeit

Der englische Garten spiegelt die Verehrung der Natur wieder und bedeutet eine Abweichung von der geraden Linie und Klarheit der Planung. Der Garten wird kurvig und romantisch.

Akzentuierter Horizont

Durch die Abgrenzung des Gartens mittels versteckter Mauern oder Gräben wird die umliegende Landschaft nur bedingt wahrgenommen. Der Horizont wird also Akzentuiert.

Landschaftsgärten in Europa

Die Strömungen der Klassik und Romantik mit ihren prominenten Vertretern Goethe oder Caspar David Friedrich sorgte dafür, dass der Landschaftsgarten in ganz Europa Verbreitung fand.

Was Landschaftsgärten so besonders macht

Landschaftsgärten orientieren sich an der Natur und ihren Ausblicken. Dabei wird bewusst auf strenge geometrische Beete und exakte Hecken verzichtet. Auch Blühpflanzen sind eher selten. Der englische Landschaftsgarten will den Eindruck eines begeh- und erlebbaren Landschaftsgemäldes vermitteln.

Hier können Sie einige der schönsten Landschaftgärten Deutschlands bestaunen

  • Von-Halfern-Park in Aachen
  • Schlosspark Biebrich bei Wiesbaden
  • Dessau-Wörlitzer Gartenreich
  • Rombergpark in Dortmund
  • Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel
  • Schlosspark von Machern bei Leipzig
  • Englischer Garten in München
  • Berlin-Potsdamer-Kulturlandschaft
  • Seifersdorfer Tal bei Dresden